News Detail

GIS Daten verwalten – einfach, präzise, digital

24. Juni 2020

Ob für die Pistenpräparierung, für die Schneeerzeugung oder für die Verwaltung – der SNOWsat GIS Daten Manager ist ein unverzichtbares Werkzeug für das ganze Team. In der Software lassen sich Geodaten einfach verwalten und aktualisieren. Das Resultat: Eine perfekte und voll umfängliche Skigebietskarte, mit der jeder arbeiten kann.

Es war noch nie so einfach: GIS Daten anpassen und verwalten

Das Geo-Informations-System (kurz: GIS) eines Skigebietes enthält alle räumlichen Daten, die für die tägliche Arbeit relevant sind: Geländeprofil, Pistenränder, Positionen der Schneekanonen, Schneibereiche, Ankerpunkte für Pistenfahrzeuge, Straßen, Gebäude und viele mehr. Diese GIS Daten stellen die Basis für sämtliche Vorgänge (Baumaßnahmen, Erstellung von Beschneiungs- und Präparierungs-Plänen oder Statistiken) im Skigebiet dar. Um sie zu verwalten, musste bisher eine Vermessungsfirma beauftragt werden. Mit dem GIS Daten Manager, einer neuen digitalen SNOWsat Lösung, können die Mitarbeiter im Skigebiet diese Daten nun selbst aktualisieren.

So funktioniert der SNOWsat GIS Daten Manager

Der SNOWsat GIS Daten Manager ist eine Lösung für die Verwaltung der GIS Daten im Skigebiet. Datenpunkte werden entweder manuell hinzugefügt oder über das Pistenfahrzeug aufgezeichnet. Die mit SNOWsat ausgestatteten Fahrzeuge können beispielsweise Ankerpunkte oder Positionen von Schneeerzeugern aufnehmen. Zudem können sie Pistenränder abfahren. Der Nutzer kann die bisherigen Pistenränder anschließend über die Software an die aufgezeichneten Fahrspuren anpassen und sie somit aktualisieren. Es entsteht eine exakte Karte des gesamten Skigebietes, die nicht nur im Büro, sondern auch in allen Pistenfahrzeugen automatisch verfügbar ist.

Höchste Präzision und Effizienz in der technischen Beschneiung

Im SNOWsat GIS Daten Manager können Pläne für die Beschneiung erstellt und Schneibereiche definiert werden. Der Beschneier oder Pistenchef gleicht die aktuelle Schneesituation mit dem Plan ab. Er kann daraus konkrete Maßnahmen für die Schneeproduktion und Pistenpräparierung ableiten. Gleichzeitig unterstützt die Software die teamübergreifende Abstimmung, da alle Verantwortlichen Zugriff auf die Daten haben. Die Arbeit mit dem Beschneiungsplan steigert nicht nur die Effizienz im Skigebiet, sondern zeigt auch neue Einsparpotenziale auf. Ein echtes Multitalent!

Ein erstes Fazit: Der SNOWsat GIS Daten Manager ist ein unverzichtbares Werkzeug!

Cédric Degraeve ist verantwortlich für die technische Beschneiung im französischen Skigebiet Saint-Gervais. Seit dem vergangenen Winter setzt sein Team die neue Lösung ein – und ist begeistert: „Die Daten unterstützen uns dabei, kritische Stellen frühzeitig zu erkennen und unsere Beschneiungs- und Pistenpflegemaßnahmen ganz konkret anzupassen. Die Software erleichtert die Kommunikation zwischen den Teams und bietet die Grundlage für effiziente Zusammenarbeit!“

 

 

Hier erfahren Sie, wie der SNOWsat GIS Daten Manager funktioniert!
Alles auf einen Blick: Der GIS Daten Manager zeigt die aktuelle Schneesituation im Skigebiet an. Per Drag & Drop lassen sich hier beispielsweise Pistenränder anpassen.
Neue Datenpunkte werden direkt über das Fahrzeugsystem aufgenommen und automatisch ins GIS eingebunden.
Cedric Degraeve ist verantwortlich für die Schneeproduktion in St. Gervais. Für ihn ist der SNOWsat GIS Daten Manager ein unverzichtbares Tool in der Planung!